Dienstag, 3. Dezember 2013

planet borowski



winterzeit ist fotozeit. diese kleinen planeten sind nichts sensationell neues. aber eine nette spielerei. und der platz der verfassungsfreunde ist ohnehin ein schönes motiv.
aufgenommen: 03.12.2013
wo+48° 28' 5.47", +7° 57' 25.82"
details: der platz der verfassungsfreunde mit der schicken "männlich/weiblich" statue von borofwski

Montag, 2. Dezember 2013

licht in den reben


aufgenommen: gestern
wo+48° 27' 35.96", +7° 58' 52.60"
details: der hügel links ist der keugeloskopf, an dessen fuss das ortenberger schloss am eingang zum kinzigtal.

Montag, 18. November 2013

heidenmauer

gestern "schnell" im nebel gestochert. heidenmauer beim odilienberg. sehr spassig wars!

Montag, 23. September 2013

early rider belter 16"

Early Rider Belter 16" - pimped by decals 
heute gibt es mal wieder einen blogbeitrag zu material - aber diesmal kindermaterial :)
wenn auch nicht alltägliches. auf der letzten eurobike war ich über dieses geniale kinderrad gestolpert. so etwas hätte ich mir als kind gewünscht. und so etwas wollte ich schon immer mal, für meinen nachwuchs. hier meine eindrücke - gefahren wird es noch nicht, der geburtstag steht noch an.

eigenschaften / fakten:
räder: das rad kommt mit hochwertigen kenda 16"x1,5" reifen daher - die eine hohe fadendichte (tpi) aufweisen, das sorgt nicht nur für mehr pannensicherheit sondern auch langlebigkeit und weniger rollwiederstand. die laufräder mit aluminiumfelgen sind soweit ich das einschätze industriegelagert und laufen daher deutlich leichter als z.b. die räder eines pukys. (einfach mal rad hochhalten, "anwerfen" und schauen wie lange sie laufen. die 20 speichen sind radial eingespeicht und schwarz - schick - und es sollte für ein kinderrad auch halten. hinten ist das ritzel (gates-carbon-riemenantrieb) fix auf der nabe verschraubt, der freilauf befindet sich im kurbelsystem! hört das kind also auf zu treten, dreht sich der riemen weiter, ein freilauf in der kurbel/zahnkranz-kombi sorgt dafür, dass die pedalen es nicht tun - sorgt für ein wenig mehr reibung, ich schätze sie haben es gemacht weil sich ein freilauf nicht unterbringen liess ohne ein zu großes ritzel anbringen zu müssen.
beide räder werden über 5mm inbusschrauben samt unterlegscheiben geklemmt (2 je rad). das klappt ganz gut. hinten sind noch achsspanner wie am guten alten bahnrad, aus alu - diese sind zum spannen des riemenantriebs notwendig.

rahmen:
ein schöner aluminiumrahmen, poliert, schöne schweissnähte. die rechte sitzstrebe lässt sich aufschrauben (um den riemenantrieb einzubauen).

antrieb:
von meinem fixie kannte ich schon den gates carbon-drive - ein riemen treibt hier statt einer kette an. neben der gewichtsersparnis kommen haltbarkeit (bei erwachsenenrädern angeblich bis 20.000 km) und wartungsarmut (kein austausch, kein fett, kein dreck beim tragen).

sonstiges:
a-headset-steuersatz, schicker kinder-kunstledersattel, kleine cnc-geefräste kinderpedale. kettenschutz aus aluminium. eigene, 120 mm alukurbeln - von early rider - der hersteller scheint hier wirklich bei einigen teilen in eigene werkzeuge investiert zu haben! sattelklemme mit 5mm inbus. griffe mit "bollen" am ende gegen abrutschen und als schutz beim stürzen und ablegen.
v-brake (kein rücktritt!!) von tektro mit kinderhebel - mir scheint die griffweite gut und die power auch. mal schauen, wie das ohne rücktritt klappt. prinzipiell denke ich müsste das ganz gut gehen - sie tat sich mit dem rücktritt von der koordination recht schwer anfangs und mit der hand bremsen und den füßen treten ist ja eigentlich "logischer". einziges manko - der bremsgriff ist links (für die bremse hinten, vorn ist keine) - vielleicht weil early rider aus groß-brittanien kommt? umdrehen ist schwierig - der bremsgriff hat an der unterseite schrauben und muttern - schön sieht das dann auch nicht aus. Ich habe auch diesen bremsgriff so noch nicht als teil für rechts gefunden. die einzeln erhältlichen bremshebel für kinder sind leider nicht so wertig, finde ich. vielleicht werde ich es mit einem avid-hebel versuchen und die hebelweite dort justieren. erstmal fahren lassen!

der freilauf in der kurbel greift wesentlich feiner als der am puky - der leerweg, wenn das kind z.b. rollt und wieder antritt ist also geringer - was das kind bei einem großen leerweg nämlich sonst ganz gut aus dem gleichgewicht bekommen kann.

schutzbleche hat es nicht - ein problem? in meinen augen nicht - meist fährt man mit kids ja doch bei schönem wetter - und wenn es nass ist, kommen eh regenhose und gummistiefel zum einsatz - höchstens wenn bei schönem wetter noch pfützen sind? mal schauen, wie das klappt.

gepäckträger - unnötiges gewicht, wie ich finde. stützräder braucht die kleine eh nicht mehr - sie hat das gleichgewicht auf dem laufrad gelernt. sie mitgelieferten reflektoren habe ich nicht montiert, wenn es wirklich mal schummriger wird, kommen frog-knog-lichter dran. außerdem habe ich noch speichenstrahler von 3m bestellt - diese sind lang und dünn und werden einzeln um ausgewählte speichen gesteckt.

mal schauen ob ein ständer reklamiert wird - könnte schon sein... aber das gewicht...

warum?

  • das gewicht. 5,7 kg - auf das aktuelle körpergewicht umgerechnet ist das immer noch fast 38%  stellt euch vor ein 75kg erwachsener müsste auf einem 28 kg fahrrad fahren lernen! das 16" puky aus alu (preis 189,- euro) wiegt 10,6 kg - das entspräche bei einem 75kg erwachsenen einem fahrradgewicht von 52,5 kg!! zum fahrrad fahren lernen! darüber hinaus kommt es einfach öfters mal vor, dass die kleine keine lust mehr hat - da findet man es schnell sehr angenehm, wenn das rad leicht ist!
  • wie schon oben beschrieben ist der leerweg beim freilauf extrem gering!
  • die optik und die schöne umsetzung mit liebevollen details wie dem riemenantrieb, den alu-pedale
  • ich schätze mal das teil macht einen riesenfahrspaß - es läuft leicht, das handling ist leichter aufgrund des gewichts - wir sind gespannt!
um das rad für ein kind attraktiv zu machen, dass es gern bunt mag - und auch noch etwas girliger - kamen noch diverse rote und violette folienaufkleber-sterne dran und rote kokua-griffe statt der originalen schwarzen. 

zum preis: wir haben 329,- euro bezahlt. das erscheint für ein kinderrad zunächst sehr viel - wenn man aber sieht, was oben genanntes puky mit 10,6 kg kostet - 189,- euro. das kokua 16" liegt bei 334,- euro im netz und bei 7,5 kg - auch ohne gepäckträger und bleche. das relativiert es, wie ich finde. auch dürfte der wiederverkaufswert später entsprechend höher sein als bei einem puky (die sich ja auch extrem gut wieder verkaufen). übrigens - das belter hat einen red dot design award 2013 und den eurobike award 2012 erhalten.

berichte über die ersten fahrten folgen dann hoffentlich bald...

update 15.10.13

die ersten meter sind gefahren - die ersten erfahrungen sind gesammelt. es ist in der tat wahr, was man so liest - das tretlager ist recht hoch - wir haben den sattel jetzt mal nicht auf die "optimale" höhe gemacht (macht das eigentlich irgend jemand bei einem kinderrad? will nicht jedes kind einigermaßen auf den boden kommen, vom sattel aus, in dem alter?) sondern tiefer und werden ihn jetzt sukzessive hochstellen.

es scheint definitiv mehr spaß zu machen. das handling geht einfacher - wenn sie anhält, kippt das fahrrad sie nicht gleich um - wie beim puky - durch den freilauf kann sie sich die pedale einfach drehen, so wie sie sie braucht und so klappt jetzt auch das anfahren ohne probleme.

das bein über den sattel zu heben statt wie beim puky durch den einstieg hat sie schnell gelernt - und die handbremse scheint besser zu handeln zu sein als die ausgeleierte rücktrittbremse am puky.

ich habe noch ein paar 3m speichenstrahler nachgerüstet sowie ein frogknog vorn und hinten - in rot und lila - ihr gefällts - schon wegen des spielwerts :)

weitere erfahrungen folgen...

Donnerstag, 5. September 2013

mamma muh


neulich bei flims-naraus... mitten in der kuhweide.
aufgenommen: im juli
wo: +46° 51' 41.60", +9° 15' 53.82"
details: wieder kühe - und berge. rechts auf dem berg sieht man die bekannte bergstation "crap sogn gion" des flims/laax/falera skigebiets.

Freitag, 12. Juli 2013

oberharmersbachtal


ein sommerspätnachmitag mit blick ins oberharmersbachtal.
aufgenommen: gestern
wo: am ortsausgang oberharmersbach rechts hoch, blick nach osten
details: rechts am rand oberharmersbach, oben auf der höhe die windräder der nilhöfe, links das tal rauf gehts richtung löcherberg...

Montag, 17. Juni 2013

kinzigtal


das letzte bild ist schon lange her, winter... passend zu den heute erwarteten 34°... der schöne blick aufs kinzigtal. aus dantersbach.
aufgenommen: gestern
wo: dantersbach, bei müllers mühle links rein auf den tälerpfad, auf einer bank im schatten...
details: unten fliesst die kinzig, rechts hinten im tal strohbach und links im vordergrund: dantersbach

Montag, 11. Februar 2013

weisses kreuz


gestern war scheibenschiessen am schützenhaus in zell-weierbach - die schönere aussicht hat man aber weiter oberhalb, vom weissen kreuz...
aufgenommen: gestern
wo: weisses kreuz, schützenhaus zell-weierbach,
details: das weisse offenburg, weisses kreuz im vordergrund, rechts davon die vorbereitungen zum scheibenschiessen

Sonntag, 27. Januar 2013

mal wieder vom schoellmanns...


einfach ein schoener blick auf die offenburger hausberge - bei frost, unten fastnachtreiben...