Freitag, 24. September 2010

griffe - ritchey wcs

und gleich noch ein beitrag zum thema mtb-material. heute was ganz banales, was aber der zweite von drei kontaktpunkten mit dem rad ist: die griffe. ich fahre seit jahren die selben griffe: ritchey wcs moosgummigriffe. 9,90 - und somit günstig, griffig und leicht federnd. von schraubgriffen halte ich nichts - unnötig schwer - und wenn man die griffe richtig montiert, halten die bombenfest!
nur montieren leider viele die griffe falsch - mein zauberrezept: waschbenzin. den halben liter gibt's im dm drogeriemarkt für 2,25 - zum montieren perfekt, danach verdunstet es ruckzuck und die griffe sitzen bombenfest. eignet sich darüber hinaus auch prima für andere sachen wie aufkleberrückstände abmachen, fett entfernen - oder einfach nur feuerzeuge befüllen.

Donnerstag, 23. September 2010

look quartz pedale

los gehts mit den ersten mtb-technik teile-erfahrungen. heute möchte ich meine erfahrung zu den look quartz pedalen schildern. ich muss dazu sagen, dass ich heute mein drittes paar abgebaut habe.
das erste paar, die "normale" version habe ich mir anfang 2007 gekauft.
  • damals zahlte ich 69,- im netz für die carbonversion, die plastikversion gab es schon für 49,-
  • die erste version (2007) wog 105g pro stück - somit 210g für das paar. das aktuelle xtr-pedal lag mit 325g über 100g drüber - ne ganze menge, wenn man bedenkt was man sonst so zahlt um am rad 100g zu sparen!
  • im gegensatz zu shimano kann man die auslösehärte bei den look nicht einstellen!
  • die pedale waren damals ganz frisch auf dem markt - waren leicht - und ein freund war ganz zufrieden damit. schwupp die wupp ans rad geschraubt. (mit einem 8mm inbus von innen). die cleatmontage ist etwas nerviger als z.b. bei shimano denn es müssen dem schuh entsprechende abstandhalter unterlegt werden (versch. dicken mitgeliefert). und zwar nur so dick, dass das cleat "bündig" mit dem profil ist. also gut. auch das erledigt. diese platten sehen übrigens schon nach einer fahrt ziemlich fies aus. die funktion kann das eigentlich nicht beeinträchtigen, da das cleat ja immer noch bündig mit der sohle ist - aber wozu steht es dann über? so sieht das dann aus:
  • by the way - der schuh ist ein northwave mit carbonsohle, würde ich auch nicht mehr kaufen - die gummisohle ist nur geklebt und löst sich, wie man hier schön sieht, viel schneller ab. den steifigkeitsvorteil zu einer günstigeren sohle merke ich persönlich nicht! nagut - ich habe sie kaum gebraucht für 100,- gekauft - aber dennoch... die haltbarkeit war bescheiden.
  • der entscheidende nachteil dieser pedale war, dass sie wahnsinnig leicht auslösten. gut - ich hatte mich zunächst daran gewöhnt und fuhr die teile ne ganze weile. sehr gut gefallen haben sie mir bei schlamm und schnee - man kam leichter rein und raus als das z.b. bei shimano der fall war - diese setzten sich ja recht schnell "zu". optisch sahen die look "ok" aus - nicht mehr, nicht weniger. shimano xtr sehen im neuzustand m.e. besser aus - aber eben nur im neuzustand, ich hatte am anderen rad seinerzeit welche dran... der lack war da schnell ab und gefleckt sehen sie auch höchstens "ok" aus.
  • im april 2008 habe ich dann wohl mal in einem technischen trail, wie das halt so passiert, mit dem pedal auf einem stein aufgesetzt. peng! - das wars, plastik zerbrochen, die feder hatte keinen gegenhalt mehr und das pedal war müllreif. natürlich bekommt man die pedale nicht einzeln - wie bei allen anderen konkurrenten. es musste ein neues paar her.
  • bestellt habe ich dann die "einfache" version für 49,-. es war schon die 2008er version, die - look hatte gelernt - jetzt schwerer auslöste, was mir sehr viel besser gefiel, da man nicht mehr so oft aus versehen auslöste. dafür waren jetzt zwei unterschiedliche cleatsätze dabei - einmal mit 15° bewegungsfreiheit und einmal mit 20° (letztere waren noch schlimmer wie die 2007er version der pedale, total schwammig und kein gefühl, man löste viel zu schnell aus). nun denn - ran mit den 15ern, und wirklich: deutlich besserer halt, weniger unbeabsichtigtes auslösen. die 2008er look waren aber nicht nur mit einer härteren feder versehen (auch optisch gut zu unterscheiden, bei diesen verlaufen die stahlfedern nicht nur parallel zur achse sondern eine weitere verläuft auch im rechten winkel zur achse) sie waren auch schwerer: 140g pro pedal --> 280g pro paar - und somit nur noch 45g von shimano entfernt.
  • später kaufte ich mir noch ein paar für 49,- um an allen rädern die selben cleats zu fahren.
tja - und warum habe ich gerade eben wieder auf die guten alten xtr pedale umgerüstet?


ich habe die ständige zu früh auslöserei dieser look-pedale sowas von satt!
gerade beim hinterrad versetzen, in technischen passagen, teilweise aber auch schon auf normalen trails geschieht dies im laufe der zeit immer wieder - und das tut z.t. verdammt weh! die cleats und die plastikplättchen habe ich testweise ausgetauscht und erneut getestet, ohne erfolg. es reicht. meinem schienenbein sind die 100g deutlich lieber als die vielen blauen flecken.
jetzt sind wieder die xtr dran. bißchen schwerer, aber das ist es mir locker wert. an den anderen rädern habe ich je die alten shimano PD-M747 - ein xt / xtr pedal von 1996!!! und die laufen immer noch! wenn ihr also gute, solide, günstige pedale sucht, schaut mal nach den 747ern gebraucht. es gibt sie oft sehr günstig - und die sind nicht tot zu kriegen. die lagerung der look lief inzwischen im vergleich zu den alten shimano auch schon rauh und mit leichtem spiel. jetzt heisst es wieder shimano spd. das bin ich vor den look 13 jahre lang gefahren und war eigentlich immer zufrieden - ausser bei schnee vielleicht - aber das ist ja nur ein kleiner teil des jahres - und gehen tut es da auch allemal.

Sonntag, 19. September 2010

erweiterung

ab heute wird es neben den panoramen und den damit verbundenen touren-berichten auch ein weitere kategorie geben: bike-material-berichte. hier möchte ich über meine erfahrungen mit material berichten, das ich selbst fahre / gefahren bin. anlass dazu haben mir meine pedalen gegeben, über die ich mich bei der gestrigen tour sehr geärgert habe und die ich daher in kürze ersetzen werde - aber dazu später mehr. um nicht die unter euch zu belästigen, die sich nur für die fotos interessieren sind jetzt rechts oben die kategorien verlinkt - ihr könnt so also ganz einfach die inhalte "filtern" die euch interessieren.

Samstag, 18. September 2010

hornberg trailberg


war eine geniale tour heute in hornberg - danke an uwe fürs guiden! zunächst vom bahnhof in hornberg rauf zum igellochfelsen - mann, das sind anspruchsvolle trails... wir müssen unbedingt wieder hin - es gilt 3 passagen endlich zu schaffen! weiter ging es zum rappenfelsen, dann zunächst runter um dann wieder ganz schön rauf zu fahren - den alpinen pfad zum windeckfelsen haben wir dann ausgelassen und sind zum gesundbrunnen. nach kaffee und kuchen beim uwes schwiegervater ging es natürlich wieder rauf, am schloss vorbei zum uhufelsen und dann den orgasmustrail runter, weiter über den bürgermeister-vogel weg (für mich der trail des tages!) runter nach hornberg. richtung gutach aus hornberg raus und die strasse links richtung elzach hoch. nach 250 hm geht es dann den bollenhutdownhill runter nach gutach. geniale tour. hier zwei panoramen - einmal auf der höhe noch vor dem rappenfelsen und einmal vom rappenfelsen. insgesamt 1445 höhenmeter auf 45,8 km - siehe auch das video im post vom 1.10.2010

Freitag, 17. September 2010

kleines video

noch ein kleiens video aus dem ruinaulta-urlaub :)

Dienstag, 14. September 2010

haut-königsburg

letzte woche waren ich an diesem steilen berg von dem man einen traumhaften blick auf den gegenüberliegenden kaiserstuhl hat. klasse trails rundrum und eine interessante burganlage: das haut-königsburg:
aufgenommen: in der burg selbst (kostet 7,50 eintritt)
wann: 10.09.2010
details: die stadt links am rand der burg abgeschnitten ist séléstat. den kaiserstuhl kann man erahnen, am fuße des berges die zwei dörfer "orschwiller" und "saint-hypollite". auch wenn es nicht so arg nach panorama aussieht... das bild besteht aus zahlreichen einzelbildern!

Montag, 13. September 2010

oberkirch - bei haslach

japp - bei oberkirch gibt es auch ein haslach, haslach tiergarten - über den reben dort hat man einen genialen blick. das panorama hier ist mit dem iphone entstanden - einen kleinen fehler musste ich korrigieren - ansonsten macht das teil gute ganz gute arbeit! ok - perfekt sind die übergänge nicht ganz, aber sehr gut.
aufgenommen: in den reben bei haslach tiergarten
wann: 6.9.2010
details: hinten sieht man den mooskopf, links oberkirch, rechts die rheinebene mit voguesen...